16.06.2017

ADC

Erfolgreiche Vernissage des «ADC Yearbook 2017»

Das neue ADC-Buch des «persönlich»-Verlags, des ADC und der Migros stösst bei den Kreativen auf grosses Interesse.
ADC: Erfolgreiche Vernissage des «ADC Yearbook 2017»
Präsentierten das neue ADC-Buch (v.l.): «persönlich»-Verleger Matthias Ackeret und Werber Markus Gut. (Bilder: Redaktion)

Reges Publikumsinteresse am Freitagabend in der ADC-Galerie in Zürich-Wiedikon. ADC-Vorstandsmitglied Markus Gut begrüsste die rund 50 Gäste zur Präsentation des «ADC Yearbook 2017». Dieses erscheint nun zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit «persönlich» und zeigt die ADC-prämierten besten Arbeiten der Schweizer Kreativ-Branche des vergangenen Jahres. Gut betonte, dass dieses Buch aufzeige, wie vielfältig die Schweizer Werbeszene sei. Dank dem finanziellen Engagement der Migros konnte auch dieses Jahr wieder das «ADC Yearbook 2017» realisiert werden. Für Verleger Matthias Ackeret ist dies nicht selbstverständlich. Es zeige aber, so der 53-Jährige, dass der grösste Auftraggeber des Landes das Bedürfnis nach kreativer Werbung ernst nähme. Zudem sei es der Beweis, dass sich ein Printprodukt für einen visuellen Überblick immer noch am besten eigne. Speziellen Dank bei der Realisation des informativen und grosszügig gestalteten Buches gebührt Roman Reichelt (Migros), Corinne Lüthi («persönlich») und Ralph Halder für die Gestaltung, sowie Frank Bodin, Gioia Bozzato und Hanna Jackl (ADC). Das neue ADC-Buch kostet 25 Franken und kann unter abo@persoenlich.com bestellt werden.

Gleichzeitig fiel der Startschuss für die ADC Web-App, die um die Winners der ADC Awards 2017 erweitert wurde und somit alle Gewinnerarbeiten, Credits und Auszeichnungen der diesjährigen Weltmeisterschaft der Kreativität online zeigt. (red.)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang