11.10.2017

Best of Swiss Apps

32 Apps dürfen weiter hoffen

Auf der Shortlist des «Best of Swiss Apps» sind Entwicklungen von Namics, Hinderling Volkart, Wirz oder Y&R.

Auf der Shortlist des Best of Swiss Apps finden sich alle Teilnehmerprojekte, die sich berechtigte Hoffnungen auf eine weitere Auszeichnung machen dürfen.

Es winken Gold-, Silber- und /oder Bronze-Auszeichnungen in einer der neun Kategorien – oder sogar als Master of Swiss Apps 2017. Die Master-Kandidaten werden am 18. Oktober bekannt gegeben. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang